SlutWalk Ruhr http://slutwalkruhr.blogsport.de Mon, 29 Aug 2011 17:51:47 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 en Redebeitrag: Sexualisierte Gewalt in den Medien http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/29/redebeitrag-sexuelle-gewalt-in-den-medien/ http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/29/redebeitrag-sexuelle-gewalt-in-den-medien/#comments Mon, 29 Aug 2011 09:42:21 +0000 Administrator Allgemein http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/29/redebeitrag-sexuelle-gewalt-in-den-medien/ Der große Erfolg der SlutWalk-Bewegung wird zum Teil damit begründet, dass das Jahr 2010/2011 das „Jahr der Vergewaltigungen“ sei. Tatsächlich fallen jeder gleich drei große Namen ein, wenn es um sexualisierte Gewalt in den Medien geht; Julian Assange, Dominique Strauss-Kahn und Jörg Kachelmann. Alle drei mächtige Männer, Hoffnungs- oder zumindest Sympathieträger. Ihre Klägerinnen: unbekannte, anonyme Frauen, die es sich anscheinend zum Ziel gesetzt haben, den Ruf, die Karriere und das Leben der Angeklagten zu zerstören. Motive: Rache, Eifersucht, politisches Kalkül. So zumindest die allgemeine Auffassung in den Medien.
Mir geht es in diesem Beitrag nicht darum, über Schuld und Unschuld zu spekulieren. Mir geht es um die absolut subjektive Art der Medienberichterstattung, die die Angeklagten zu Opfern, die Klägerinnen zu Täterinnen macht. Wenn sexualisierte Gewalt zu einer „Sex-Affäre“ wird, der potentielle Vergewaltiger zum frechen Schürzenjäger, dann läuft etwas mächtig falsch. Und das Wort „mächtig“ ist in diesem Fall von besonderer Bedeutung.
Das sexualisierte Gewalt viel mehr mit Macht als mit Sex zu tun hat, wird in der Berichterstattung gerne verschwiegen. Tatsächlich sehen sich vermeintliche Vergewaltiger aber oftmals gleich zweimal in entscheidenen Machtpositionen; einmal während der Vergewaltigung selbst und dann nochmal während des Prozess, in dem die potentiellen Täter in Schutz genommen und die vermeintlichen Opfer diskreditiert werden.

Julian Assanges Prozess steht noch aus, das hinderte ihn jedoch nicht daran, von der großen französischen Tageszeitung „Le Monde“ zum „Mann des Jahres 2010“ gewählt zu werden und die Goldmedaille für „Frieden und Gerechtigkeit“ von der Sydney Peace Foundation verliehen zu bekommen. Wohlgemerkt; all diese Anerkennung erhielt er, NACHDEM er bereits wegen sexualisierte Gewalt angeklagt worden war. Ein Kavaliersdelikt also?…

Dominique Strauss-Kahn wurde vorgeworfen, eine Angestellte eines NewYorker Edelhotels vergewaltigt zu haben. In den Medien wurde sie immerzu als „Zimmermädchen“ bezeichnet, also auf den Status einer Person herabgesetzt, die es nicht ernst zu nehmen gilt und die nicht im Vollbesitz ihrer Urteilskraft ist. Die vermeintliche Vergewaltigung an sich wurde als „Sex-Falle“ oder „Sex-Affäre“ betitelt – und das lange bevor ein Urteil gesprochen wurde.

Jörg Kachelmann wurde von seiner Ex-Freundin angeklagt. Vor Gericht stand er wegen Verdachts der besonders schweren Vergewaltigung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung; er soll sie unter Benutzung eines Messers zum Geschlechtsakt gezwungen haben. Weder seine Schuld, noch seine Unschuld konnte im Verlaufe des Prozesses bewiesen werden. Inzwischen ist er wieder in die Medienwelt zurück gekehrt.

Und was ist mit den Klägerinnen? Den Klägerinnen im Fall Assange wurde politisches Kalkül unterstellt. Die zuständige Staatsanwältin, Marianne Ny, wurde als Feministin bezeichnet – als würde das irgendwas an ihrer Glaubwürdigkeit ändern.

Der Klägerin im Fall Strauss-Kahn soll es um Geld gegangen sein. Es wurde im nachhinein keine Möglichkeit ausgelassen, ihre Person anzugreifen; sie stehe im Kontakt zu krummen Geschäften, habe ihren Asylantrag gefälscht und sei auch sonst ziemlich kriminell.

Der Klägerin im Fall Kachelmann wurden Eifersucht und Rache als Motive unterstellt. Sie sagte nach dem Freispruch Kachelmanns aufgrund unzureichender Beweise: „Ich würde jeder Frau abraten, ihren Peiniger anzuzeigen, wenn dieser reich ist und sich mit Geld freikaufen kann“. Und: „Solange wir in einem Täterstaat leben, ist es besser, als Frau den Mund zu halten“.

Tatsächlich ist genau das die Botschaft, die diese Art der Berichterstattung vermittelt. Indem Menschen, die den Tatvorwuf der sexualisierten Gewalt erheben, implizit oder explizit als Lügner*innen bezeichnet werden, werden Opfer sexualisierter Gewalt noch weiter entmutigt. Indem sexuelle Nötigung, Belästigung oder Vergewaltigung immer wieder mit Sex gleichgesetzt wird, ensteht der Eindruck einer Mittäter*innenschaft. Opfer sexualisierter Gewalt laufen somit Gefahr, nach dem Öffentlichmachen der an ihnen begangenen Taten noch schlechter darzustehen als vorher.
Dabei sprechen die Fakten sowieso längst für sich, wie Nadine von der Mädchenmannschaft gut zusammengefasst hat:

„Nur ein Bruchteil von sexualisierten Übergriffen wird überhaupt zur Anzeige gebracht, noch weniger Fälle landen vor Gericht, noch weniger enden mit einer Verurteilung. Die Strukturen für Opfer sexualisierter Gewalt sind mäßig bis schlecht, Polizist_innen unzureichend ausgebildet, Gutachter_innen darauf aus, die Integrität des mutmaßlichen Opfers solange zu prüfen, bis Widersprüche aufgedeckt werden können. Die Betroffenen sexualisierter Gewalt sind in der Bringschuld. In der Bringschuld zu sein in einem System, in dem Sexismus und Frauenfeindlichkeit offen ausgelebt werden können und institutionell verankert sind, bedeutet, in einer nicht gleichberechtigten Position zu sein gegenüber denen, die überzeugt werden müssen von der Schuld des vermeintlichen Täters. Wenn wir über sexualisierte Gewalt reden und verhandeln, müssen wir auch die Verhältnisse, Normen und Strukturen bedenken, in denen sie passiert.“.

Und genau deshalb sind die SlutWalks gerade jetzt so wichtig. Sie versuchen ein für alle Mal klarzustellen, dass Vergewaltigungen nicht mit einvernehmlichem Sex gleichzusetzen sind, Opfer niemals Mitschuld an sexuellen Übergriffen tragen und vorallem versuchen sie, mit den altbekannten Vergewaltigungsmythen aufzuräumen. Die zentrale Botschaft, die die SlutWalks weltweit – und somit auch alle Menschen, die heute hier sind – ausdrücken wollen, ist folgende: Bei Vergewaltigungen geht es nicht um Sex oder Triebe, sondern in erster Linie um Macht.

Lasst uns gemeinsam diese Machtstrukturen zerschlagen und den sexistischen Normalzustand ins Wanken bringen!

(Redebeitrag von Anni)

]]>
http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/29/redebeitrag-sexuelle-gewalt-in-den-medien/feed/
Offizielles Pressegespräch http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/06/offizielles-pressegespraech/ http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/06/offizielles-pressegespraech/#comments Fri, 05 Aug 2011 22:05:08 +0000 Administrator Termine http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/06/offizielles-pressegespraech/ Aufgrund der zahlreichen Anfragen haben wir beschlossen, am Mittwoch, den 10.08., um 16 Uhr ein offizielles Pressegespräch im Taranta Babu in Dortmund anzubieten.

Zwei bis drei Pressesprecher*innen von unserem Orgateam werden an diesem Tag ein offenes Ohr für all eure Fragen (und die eurer Kolleg*innen ;) ) haben.

Einzig die Springerpresse muss draußen bleiben.

Wir freuen uns auf euer Kommen und verbleiben mit freundlichen Grüßen!

Das Orgateam des Slutwalk Ruhr

]]>
http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/06/offizielles-pressegespraech/feed/
Unser toller Flyer! :) http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/05/unser-toller-flyer/ http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/05/unser-toller-flyer/#comments Fri, 05 Aug 2011 16:15:35 +0000 Administrator Allgemein http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/05/unser-toller-flyer/

Alle Geschlechter sind willkommen! Kommt zahlreich, zieht euch an, wie ihr euch wohlfühlt und bringt eure Freund*innen, Großeltern, Eltern, Kinder, Enkelkinder und auch alle anderen mit!

Faschist*innen, Rassist*innen und Sexist*innen bleibt zu Hause!

Verzichtet bitte auf Partei- und Nationalsymboliken, das Wesentliche sollte nicht in den Hintergrund rücken.

]]>
http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/05/unser-toller-flyer/feed/
Unser Manifest! http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/05/unser-manifest/ http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/05/unser-manifest/#comments Fri, 05 Aug 2011 16:10:38 +0000 Administrator Allgemein http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/05/unser-manifest/ SlutWalk Ruhr, weil…

…wir es satt haben, in einer Kultur zu leben, die uns sagt: „Lasst euch nicht vergewaltigen!“, anstatt: „Vergewaltigt nicht!“!

…wir die Einschränkung unserer Persönlichkeitsrechte nicht mehr hinnehmen, um die Gefahr von Grenzüberschreitungen zu reduzieren!

…wir endlich frei und selbstbestimmt mit unseren Körpern und unseren Leben umgehen können wollen, ohne dafür von der Gesellschaft sanktioniert zu werden!

…wir nicht mehr tatenlos zusehen, wie Vergewaltigunsmythen aufrecht erhalten und die wahren Ursachen von sexualisierter Gewalt verschleiert werden!

…wir genug von Medienberichten und Gerichtsurteilen haben, die den Opfern eine Mitschuld an sexualisierten Übergriffen geben!

…wir ein für alle mal klarstellen wollen, dass Nein auch Nein bedeutet – immer und überall!

…wir flirten, feiern und lieben können wollen, ohne Angst haben zu müssen, dass unser*e Gegenüber unsere Grenzen verletzt!

…wir uns nicht weiter fremddefinieren lassen, sondern selbst bestimmen, wer wir sind, wie wir sind und was das für uns bedeutet!

…wir all denen, die sich vom sexistischen Normalzustand haben einschüchtern und beschränken lassen, Mut zusprechen wollen; wir sind viele und wir sind stark und wir holen uns die Straßen, die Nächte und unsere Freiheiten zurück!

]]>
http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/05/unser-manifest/feed/
Termine, Termine, Termine… Macht mit, helft mit, bringt euch ein! http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/02/termine-termine-termine-macht-mit-helft-mit-bringt-euch-ein/ http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/02/termine-termine-termine-macht-mit-helft-mit-bringt-euch-ein/#comments Tue, 02 Aug 2011 11:16:38 +0000 Administrator Termine http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/02/termine-termine-termine-macht-mit-helft-mit-bringt-euch-ein/ Es ist soweit, der SlutWalk Ruhr steht vor der Tür!

In der Woche davor gibt es nochmal einiges zu tun und deshalb werden wir das komplette nächste Wochenende (06./07.08) darauf verwenden, Schilder, Plakate, Transpis und sonstige Dinge für den SlutWalk zu basteln. Von jeweils 10-18 Uhr stehen allen die Türen des Café Libertés in Gelsenkirchen offen und wir können eure Hilfe diesmal mehr denn je gebrauchen! Kommt vorbei, bringt eure Freund*innen mit und lasst eurer Kreativität freien Lauf.

Am Dienstag, dem 9.8.2011, werden wir dann um 18.00 Uhr einen Infoabend zu unserem Slutwalk im Linken Zentrum „Hinterhof“ in Düsseldorf veranstalten. Hier ist noch einmal Platz für alle eure Fragen.

Wir freuen uns auf euch und hoffen auf ein zahlreiches Erscheinen! :)

]]>
http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/08/02/termine-termine-termine-macht-mit-helft-mit-bringt-euch-ein/feed/
Das 4. SlutWalk Ruhr Treffen – Die Flyer sind da, juhu! http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/07/26/das-4-slutwalk-ruhr-treffen-die-flyer-sind-da-juhu/ http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/07/26/das-4-slutwalk-ruhr-treffen-die-flyer-sind-da-juhu/#comments Tue, 26 Jul 2011 21:38:39 +0000 Administrator Termine http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/07/26/das-4-slutwalk-ruhr-treffen-die-flyer-sind-da-juhu/ Die Planung schreitet weiter voran, die Wahl der Stadt ist inzwischen endgültig auf Dortmund gefallen (damit sich niemensch zwischen dem Veggie-Street-Day und dem SlutWalk entscheiden muss, sondern einfach beides miteinander kombinieren kann) und: UNSERE FLYER SIND IM DRUCK! :)

In der nächsten Woche wird es in erster Linie darum gehen, Werbung zu machen. Wenn ihr uns dabei unterstützen wollt, könnt ihr euch gerne ein paar Flyer bei unserem nächsten Treffen abholen – das wäre toll!

Wir werden uns am nächsten Samstag, dem 30. Juli, wieder im Café Liberté in Gelsenkirchen treffen und gemeinsam lecker vegan kochen & essen. Wenn ihr Lust habt mitzukochen, dann seid am besten gegen 14 Uhr da, wenn ihr nur mitessen wollt, reicht es wenn ihr gegen 15 Uhr bei uns eintrefft. Es wäre schön, wenn ihr uns vorher kurz unter slutwalkruhr@googlemail.com Bescheid geben könntet, damit wir die Mengen planen und gegebenenfalls auf vorhandene Allergien Rücksicht nehmen können.

Wir freuen uns auf euch! :)

]]>
http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/07/26/das-4-slutwalk-ruhr-treffen-die-flyer-sind-da-juhu/feed/
Das 3. SlutWalk Ruhr Treffen – Neue Gesichter sind immer noch ausdrücklich erwünscht! http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/07/15/das-3-slutwalk-ruhr-treffen-neue-gesichter-sind-immer-noch-ausdruecklich-erwuenscht/ http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/07/15/das-3-slutwalk-ruhr-treffen-neue-gesichter-sind-immer-noch-ausdruecklich-erwuenscht/#comments Fri, 15 Jul 2011 12:02:23 +0000 Administrator Termine http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/07/15/das-3-slutwalk-ruhr-treffen-neue-gesichter-sind-immer-noch-ausdruecklich-erwuenscht/ So, die ersten beiden Treffen sind über die Bühne und inzwischen hat sich ein wirklich nettes Orgateam herausgebildet – welches du natürlich gerne noch durch deine Anwesenheit bereichern kannst! :)

Eine grobe Planung steht bereits, die Vorbereitungen laufen auf Höchsttouren und wir können ein paar weitere helfende Hände immer noch gut gebrauchen.

Unser nächstes Treffen wird am Sonntag, dem 24. Juli, um 11 Uhr im Café Liberté in Gelsenkirchen stattfinden (Wenn du nicht weißt, wie du zum Café Liberté kommen kannst, treffen wir uns auch gerne vorher mit dir am Gelsenkirchen Hauptbahnhof. Gib uns einfach kurz Bescheid wann du dort bist.). Wir würden das Treffen gerne mit einem netten veganen Frühstück verbinden, zu dem jede*r selbst etwas mitbringen kann. Es wäre deshalb schön, wenn du uns vorher kurz unter slutwalkruhr@googlemail.com Bescheid geben könntest falls du kommst, damit wir einen groben Überblick über die Teilnehmer*innenzahl haben und das Frühstück dementsprechend planen können.

Wir freuen uns auf dich! :)

]]>
http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/07/15/das-3-slutwalk-ruhr-treffen-neue-gesichter-sind-immer-noch-ausdruecklich-erwuenscht/feed/
Das SlutWalk Ruhr-Team braucht DICH! http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/07/05/das-slutwalk-ruhr-team-braucht-dich/ http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/07/05/das-slutwalk-ruhr-team-braucht-dich/#comments Tue, 05 Jul 2011 13:05:56 +0000 Administrator Termine http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/07/05/das-slutwalk-ruhr-team-braucht-dich/ Deshalb komm zu unserem ersten Treffen am Sonntag, den 10. Juli 2011! Wir treffen uns um 16 Uhr am Hauptausgang des Essener HBF (vor dem MC Donalds) und überlegen uns dann gemeinsam, wo wir hingehen. Eine Möglichkeit wäre das Unperfekthaus*, für weitere Vorschläge sind wir natürlich gerne offen.

Geschlechter spielen keine Rolle! Wir freuen uns auf Dich! :)

*Das Unperfekthaus ist ein gemütliches Kunstzentrum in der Essener Innenstadt, in dem es zahlreiche Möglichkeiten gibt sich in angenehmer Atmosphäre auszutauschen. Mensch zahlt hier allerdings 6,50€ Eintritt und darf sich dafür anschließend bis zu 5 Stunden dort aufhalten – eine unbegrenzte Anzahl an Softdrinks (Milchkaffee, Tee, Cola, Limo, Wasser, Kakao, Schorle…) inklusive. Mehr Infos findet ihr unter: http://www.unperfekthaus.de/

]]>
http://slutwalkruhr.blogsport.de/2011/07/05/das-slutwalk-ruhr-team-braucht-dich/feed/